Ausbildungsstart: OTTO erweitert Ausbildungsprogramm und setzt auf hybride Ausbildung

Ausbildung-bei-Otto.jpg
OTTO setzt sein umfangreiches Ausbildungsprogramm auch 2021 wie geplant um. Zum 1. August beginnen rund 60 Schüler*innen eine Ausbildung oder ein duales Studium bei OTTO. Das entspricht dem Umfang der vergangenen Jahre. Pandemiebedingte Kürzungen im Ausbildungsprogramm gibt es nicht, vielmehr erweitert OTTO sein Ausbildungsprogramm um eine neue studienintegrierende Ausbildung.
Ausbildung-bei-Otto.jpg

Corona-Hilfe bis Ende 2022 verlängert: Nutzung von Außenflächen weiter gebührenfrei

Gastronomie-darf-Außenflächen-benutzen.jpg
Der Hamburger Senat hat entschieden, die Gebührenbefreiung für das Gastronomie- und Schaustellergewerbe zu verlängern. Öffentliche Außenflächen können auch im gesamten Jahr 2022 gebührenfrei genutzt werden. Zusätzlich entfallen die Gebühren für die Nutzung öffentlicher Wege, Grün- und Erholungsanlagen im Rahmen des Kultursommers.
Gastronomie-darf-Außenflächen-benutzen.jpg

Hamburger Corona Härtefallhilfen werden erweitert und verlängert

Corona-Härtefallfonds-Hamburg.jpg
Über den Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen wurden bereits über 2,2 Mrd. Euro Liquidität in den Markt gegeben. Ein wichtiger Bestandteil dabei sind die Hamburger Corona Härtefallhilfen, die dann greifen, wenn die Antragsvoraussetzungen der Überbrückungshilfen des Bundes zu restriktiv sind. Der Senat hat sich bereits frühzeitig für diese Form der Unterstützung stark gemacht – wie sich nun zeigt, mit einem positiven Effekt auf die Hamburgische Wirtschaft.
Corona-Härtefallfonds-Hamburg.jpg

Monteure für Treppenlifte – unersetzbarer Job

Treppenlift.jpg
Der Treppenlift ist ein herausragendes Mittel, um Menschen mit körperlichen Einschränkungen die Möglichkeit zu geben, sich selbstständig in den eigenen vier Wänden fortzubewegen. Doch der Einbau ist alles andere als ein Kinderspiel und von Privatleuten gar nicht realisierbar. Hierfür braucht es einen fähigen Monteur, der von der Planung bis zur Inbetriebnahme alle Schritte übernimmt. Doch was muss dieser Treppenliftmonteur eigentlich alles können und wo arbeitet er?
Treppenlift.jpg

Nachmietersuche leicht gemacht

Nachmietersuche-bei-Jobwechsel.jpg
Wer für den Job umziehen will, steht oft unter Zeitdruck: Ein Nachmieter muss her, um schneller aus dem Mietvertrag zu kommen. So einfach ist das nicht.
Nachmietersuche-bei-Jobwechsel.jpg

Berufliche Veränderung: Arbeitsagentur informiert und berät jetzt Beschäftigte

Weiterbildungen-durch-die-Agentur-für-Arbeit.jpg
Die Agentur für Arbeit Hamburg bietet ab sofort einen neuen telefonischen Beratungsservice für beschäftigte Frauen und Männer an, die sich im Beruf, also während der Erwerbstätigkeit, verändern, neu orientieren oder weiterbilden möchten.
Weiterbildungen-durch-die-Agentur-für-Arbeit.jpg

Kreis Harburg: 1.200 Minijobs im Corona-Jahr weggefallen

Viele-Jobs-in-Reinigungsbranche-verloren-gegangen.jpg
In der Gebäudereinigung sind Minijobs besonders stark verbreitet – und werden für die Betroffenen häufig zur Armutsfalle. Die IG BAU fordert, 450-Euro-Stellen sozialversicherungspflichtig zu machen.
Viele-Jobs-in-Reinigungsbranche-verloren-gegangen.jpg

IFB zahlt über 2,2 Mrd. Euro zur Krisenbewältigung aus und startet Rückmeldeverfahren für die Corona-Soforthilfe

Coronahilfen-in-Hamburg.jpg
Mit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 gerieten viele Unternehmen unverschuldet in Schwierigkeiten. Um die Auswirkungen auf die Wirtschaft abzumildern, stellten Bund und Länder umfangreiche Hilfsmittel bereit. Alleine über die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) wurden seit März 2020 über 2,2 Mrd. Euro an Hilfen ausgezahlt, rund 115 Tsd. Anträge wurden zur Auszahlung angewiesen.
Coronahilfen-in-Hamburg.jpg

Trotz Corona: 72 Prozent der Azubis übernommen

Noch-viele-freie-Ausbildungsplätze.jpg
Nach einer Blitzumfrage der Handelskammer Hamburg unter 227 Auszubildenden aus 33 Ausbildungsberufen werden rund 50 Prozent von ihren Unternehmen unbefristet übernommen, 22 Prozent erhalten einen befristeten Arbeitsvertrag. Die Übernahmequote blieb damit gegenüber den Vor-Corona-Jahren annähernd unverändert. „Im Jahr 2035 werden rund 127.000 Fachkräfte fehlen. Deshalb müssen wir auch in Krisenzeiten einen Fokus auf die Ausbildung legen und jungen Menschen attraktive und verlässliche Perspektiven eröffnen“, so Dr. Malte Heyne, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg.
Noch-viele-freie-Ausbildungsplätze.jpg

Kreis Harburg: Jeder Sechste hat das Gastgewerbe im letzten Jahr verlassen

Servicekraft-Gaststätte.jpg
Supermarktkasse statt Biertheke: Im Zuge der Corona-Pandemie verzeichnen die Hotels und Gaststätten im Kreis Harburg eine dramatische Abwanderung von Fachkräften. Innerhalb des vergangenen Jahres haben im Landkreis rund 600 Köche, Servicekräfte und Hotelangestellte dem Gastgewerbe den Rücken gekehrt – das ist mehr als jeder sechste Beschäftigte der Branche, wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten unter Berufung auf jüngste Zahlen der Arbeitsagentur mitteilt.
Servicekraft-Gaststätte.jpg