Unternehmen wollen mehr mobiles Arbeiten ermöglichen

Möglichkeiten-zum-Homeoffice.jpg
Jedes fünfte Unternehmen in Deutschland will einer Erhebung des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zufolge die Möglichkeiten für mobiles Arbeiten längerfristig ausbauen. Aber zwei Drittel der Betriebe wollen es wieder auf das Niveau vor der Pandemie zurückfahren, jeder zehnte Betrieb sogar unter das Vorkrisen-Level.
Möglichkeiten-zum-Homeoffice.jpg

Droht neue Insolvenzwelle?

Mehr-Insolvenzen-in-Deutschland.jpg
Milliardenschwere Hilfsprogramme in der Corona-Pandemie haben die Zahl der Firmenzusammenbrüche sinken lassen. Droht nun demnächst eine Welle von Unternehmenspleiten?
Mehr-Insolvenzen-in-Deutschland.jpg

Auf Deutschlands Baustellen fehlen die Bauarbeiter

Baubranche-fehlt-Personal.jpg
Auf den deutschen Baustellen fehlt immer mehr ausgebildetes Personal. Nach einer Umfrage des Ifo-Instituts hatte im September jeder dritte Hochbau-Betrieb Probleme, Fachkräfte zu finden.
Baubranche-fehlt-Personal.jpg

Deutschland steuert auf Beschäftigungsrekord zu

Vollbeschäftigung-in-Deutschland.jpg
Nach der Corona-Krise rechnen Experten der Bundesagentur für Arbeit im nächsten Jahr mit einem Beschäftigungs-Rekord in Deutschland. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten könnte 2022 um 550 000 auf 34,42 Millionen steigen, erwartet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.
Vollbeschäftigung-in-Deutschland.jpg

Coronapandemie trifft Selbstständige besonders hart

Solo-Selbstständige-leiden-besonders-unter-der-Coronakrise.jpg
Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie haben einer neuen Studie zufolge Selbstständige besonders hart getroffen. Mehr als ein Drittel von ihnen habe im Verlauf der Krise Einkommen eingebüßt, berichtete das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut.
Solo-Selbstständige-leiden-besonders-unter-der-Coronakrise.jpg

Dienstleistungsbranche sucht verzweifelt nach Mitarbeitern

Dienstleitungsbranche-sucht-Mitarbeiter.jpg
Die Pandemie hat Deutschlands Dienstleistungsszene flächendeckend verändert: Lokale, Serviceschalter und Praxen blieben zu - das Personal suchte sein Heil woanders. Jetzt fehlen Wirten, Autovermieter und Reisebüros die Leute.
Dienstleitungsbranche-sucht-Mitarbeiter.jpg

Gastro-Jobs: 47 Prozent aller Neueinstellungen in Hamburg befristet

Forderungen-der-NGG-zur-Bundestagswahl.jpg
Die Gewerkschaft NGG ruft zur Bundestagswahl auf und fordert, dass die nächste Regierung die sachgrundlose Befristungen abschaffen muss.
Forderungen-der-NGG-zur-Bundestagswahl.jpg

Neue Bildungsangebote: Berufsschulen starten mit neuen Angeboten in das neue Schuljahr

Neue-Ausbildungsangebote-an-den-Hamburger-Berufsschulen.jpg
Hamburgs Berufsschulen starten mit mehreren Verbesserungen in das neue Schuljahr. So können Auszubildende in Hamburg künftig zeitgleich eine Ausbildung und ein Bachelor-Studium absolvieren. Die berufsbildenden Schulen machen dieses neue Bildungsangebot gemeinsam mit der Beruflichen Hochschule Hamburg (BHH) und kooperierenden Unternehmen möglich.
Neue-Ausbildungsangebote-an-den-Hamburger-Berufsschulen.jpg

Bier ist genau Dein Getränk im Feierabend? Dann könnte diese Ausbildung ganz nach Deinem Geschmack sein!

Bierbrauer.jpg
Wer Bier mag, für den könnte diese Ausbildung wirklich genau das Richtige sein. Wir haben uns für euch in einer Hamburger Brauerei umgesehen und uns für euch die Ausbildung zum Bierbrauer näher angeschaut.
Bierbrauer.jpg

Hamburg: Aktuell noch 3.620 freie Ausbildungsplätze

Bauarbeiter-auf-Gerüst.jpg
Hoch hinaus: Eine Ausbildung auf dem Bau ist gut bezahlt und bietet viele Karrieremöglichkeiten, so die IG BAU. Allerdings müsse die Branche für Fachleute noch attraktiver werden – gerade in puncto Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Bauarbeiter-auf-Gerüst.jpg